Angebote für Schulen zur Wirtschafts- und Berufskunde

Sie begegnet uns in den Medien, auf der Straße, in jedem Winkel unseres Alltags. Sie verschafft uns Arbeit und lässt uns komfortabel leben: die Wirtschaft. Wir wissen, dass wir zu wenig über sie wissen – vor allem Jugendliche. Die Konsumenten und künftigen Akteure im Arbeitsleben sollten verstehen, warum wie gewirtschaftet wird und Zusammenhänge von Wirtschaft, Politik und Gesellschaft erkennen und einordnen können.

Damit ökonomische Bildung ein Teil der Allgemeinbildung von Jugendlichen wird, braucht es einen Bezug zu ihrer „Welt“, zu ihrer Lebensrealität. Viele Wirtschaftsthemen lassen sich nicht nur über den schulischen Unterricht vermitteln, sondern auch mithilfe konkreter Projekte praktisch erfahren. Das Institut der deutschen Wirtschaft Köln hat diese Herausforderung angenommen und bietet den Schulen unter dem Dach „Wirtschaft? Klasse!“ ein vielfältiges ökonomisches Serviceprogramm an.

Qualität von Schule mitgestalten

IW steht für Institut der deutschen Wirtschaft Köln − das führende private Wirtschaftsforschungsinstitut in Deutschland mit einem Verbund verschiedener Tochtergesellschaften. Diese sind seit vielen Jahren in der Schule-Wirtschaft-Arbeit engagiert, unterstützen Lehrkräfte mit aktuellem Unterrichtsmaterial und praktischen Handreichungen. „Wirtschaft? Klasse!“ gewährt zudem einen Einblick in die Berufs- und Arbeitswelt.

In gemeinsamen Projekten mit Schulen können Lehrkräfte ihr Wissensspektrum erweitern, Jugendliche ihr Potenzial an Fähigkeiten, Interessen und ihre Kreativität erkennen und ausbauen. Damit erweitern sich auch ihre Chancen auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt. Auf dieser Website stellen sich die Initiativen des IW-Serviceprogramms „Wirtschaft? Klasse!“ vor.
www.iwkoeln.de

 

Logo Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V.
Angebote für Schulen zur Wirtschafts- und Berufskunde